Songwünsche 

Ihr habt einen Lieblingssong, der auf eurer Hochzeit auf keinen Fall fehlen darf? Sehr gerne arrangiere ich ihn für Cello. Ich bin allerdings nicht Spotify, das heißt, ich kann nicht jeden beliebigen Song einfach so spielen und habe auch nicht für jeden Song bereits ein passendes Playback. Ich möchte euch gerne ein bisschen sensibel dafür machen, was ein Songwunsch an Mehraufwand für uns bedeutet und mit welchen Kosten ihr etwa rechnen müsst. 

"Kannst du unseren Lieblingssong spielen?"

Stellen wir uns folgende Situation vor: Brautpaar A hat sich Musik zur Trauungszeremonie gewünscht und fragt nach einem Wunschsong, zu dem die Braut gerne einlaufen möchte. Wenn er in meinem Repertoire ist, ist das gar kein Problem. Wenn er aber nicht in meinem Repertoire ist, dann muss ich mir folgende Gedanken machen: 1. Ein legales Halbplayback finden. 2. Legale Noten finden oder die Noten eigenständig aus der Aufnahme heraushören und notieren. 3. Die Noten mit dem Playback synchronisieren, da Playbacks manchmal eine andere Länge oder eine andere Tonlage/Tonart als das Original haben.

"Wir hätten die Musik gerne genauso wie in diesem YouTube-Video."

Brautpaar A schickt mir also eine YouTube-Aufnahme und sagt: "Genau so hätten wir das gerne." Das funktioniert im seltensten Fall, denn oft haben Musiker:innen ihre Arrangements ins Internet gestellt, um für sich Werbung zu machen. Sie verkaufen aber selten die Noten dafür - geschweige denn ein Halbplayback. Wenn ihr es also "genauso wie im Video" haben wollt, dann müsst ihr die Musiker:innen engagieren, die das Video eingespielt haben. Ich selbst kann es aber nur so ähnlich spielen. 

Was ist ein "Halbplayback"? 

Ein Halbplayback ist der musikalische Teil des Songs ohne die Melodie. Es gibt spezielle Halbplaybacks, die der originalen Version mit allen Instrumenten ähneln (Bandversion, Orchesterversion), es kann aber auch nur eine Klavierfassung sein. Letzten Endes muss man sich aber damit zufrieden geben, was bereits auf dem Markt käuflich erwerbbar ist. Wenn ihr mich also in der Option "Cello solo" bucht, dann spiele ich i.d.R. mit meinem Cello zu einem Halbplayback. Auch wenn ich hier manchmal der Einfachheit halber von "Playback" schreibe, spiele ich nie zu einem Vollplayback, denn das würde den gesamten Song inklusive Gesang meinen. Andere Begriffe für Halbplayback sind "Playalong" oder "Karaoke-Version". 

Ein Cello ist kein mehrstimmiges Instrument.

Oft sind im Originalsong - selbst wenn ein Cello im Vordergrund oder im Video zu sehen ist - viele andere Instrumente zu hören. Es wurden mehrere Spuren zusammen aufgenommen und nur durch die Kombination all dieser Instrumente hat der Song seinen Charme. Wenn ich allein auf meinem Cello nur die Melodie spiele, fehlt diese ganze Begleitung, denn ein Cello kann nur einstimmig spielen - du kannst es gerne mit deiner Gesangsstimme vergleichen. Sicher hast du schon gemerkt, dass es einen riesigen Unterschied macht, wenn du deinen Lieblingssong allein vor deinen Freunden singst oder mit einem Karaoke-Track. Ein Klavier wiederum ist ein mehrstimmiges Instrument, es kann sowohl die Begleitung als auch andere Stimmen gleichzeitig spielen und eignet sich deshalb besonders gut als Begleitinstrument oder als Grundlage für ein Halbplayback. Deshalb nutze ich auch am liebsten Piano-Tracks. 

"Was kostet es, wenn du unseren Wunschsong spielst?"

Der Preis für euren Wunschsong ist abhängig von unserem Aufwand. Dieser kann je nach Song total unterschiedlich sein, was ich euch in den nachfolgenden Beispielen schildern möchte: 

Fall 1: Ich oder ihr findet ein passendes Playalong:
Ich arbeite prinzipiell nur mit legal erworbenen Playalongs und keinen illegalen Kopien aus dem Internet. Zu dem Playalong muss ich außerdem die Noten für Cello arrangieren. Selten findet man direkt eine Cellostimme, d.h. meistens muss ich eine eigene Version erstellen und dann abgleichen, ob diese auch mit dem Playalong übereinstimmt, Takte/Tonarten ändern etc. Je nach Aufwand berechne ich für ein solches Neuarrangement 50-100,-€.


Fall 2: Es gibt kein legal erwerbliches Playalong:
Das heißt, in diesem Fall müsste ich nicht nur die Cellostimme arrangieren, sondern auch zusätzlich eine Klavierstimme und diese von eine:r Pianist:in professionell einspielen lassen. Auf eurer Hochzeit würde ich dann zu dieser speziell für euch angefertigten Kavieraufnahme mit meinem Cello dazu spielen. Ihr seht, dass hier der Aufwand um einiges größer ist und auch meine Kolleg:innen für ihren Aufwand fair bezahlt werden wollen. Der Preis für ein solches Arrangement liegt deshalb bei ca. 200-300,-€.

Fall 3: Ihr überlasst uns Noten von eurem Lieblingssong:
Dies funktioniert bei der Buchung von Cello & Piano als Duo, wenn ihr Kosten reduzieren wollt. Schickt uns gerne die Noten von eurem Lieblingssong, diese müssen allerdings spielbar sein. Nicht alles, was man bei der Google-Suche an Noten findet, ist auch optimal gesetzt. Wenn die Noten passen und der Song nicht außergewöhnlich schwer ist, können wir ihn evtl. gerne ohne weitere Kosten auf eurer Hochzeit spielen. Bitte beachtet aber, dass das nur in Kombination mit der Buchung als Duo gilt.

Fall 4: Wir arrangieren euren Song neu und spielen ihn live im Duo:
Wenn keine spielbaren Noten vorhanden sind, würde ein Neuarrangement ca. 100-150,-€ kosten. Dies gilt nur in Zusammenhang mit der Buchung als Duo Cello & Piano

"Müssen wir GEMA-Gebühren zahlen?"

Grundsätzlich gelten Hochzeiten und Geburtstagsfeiern als nicht-öffentliche Veranstaltungen. Ihr müsst euch deshalb keine Gedanken über GEMA-Gebühren machen. Genaueres findet ihr dazu auf der Seite der GEMA.

Ich hoffe, dieser Beitrag hat euch einen kleinen Einblick in meine Arbeitssituation als Hochzeitsmusikerin verschafft. Wenn ihr also einen Wunschsong habt und bereit seid, ein bisschen mitzuhelfen, dann könnt ihr so die Kosten geringer halten. Wir freuen uns, von euch zu hören. Schaut euch gerne unsere beiden Optionen an: